Schafgarbe Tinktur – Eigene Kräuterapotheke aufbauen

by Dani

Die Schafgarbe gehört zu den bekanntesten Heilkräutern, die wir haben. Sie wird aber nicht nur bei diversen Erkrankungen angewendet, sondern findet auch in der Küche vielseitige Verwendung. Mein erstes Projekt mit der Schafgarbe war eine Tinktur, die bei Hautentzündungen helfen kann. Die Herstellung dieser Tinktur erkläre ich euch hier. 

Der Name Schafgarbe ist recht einfach erklärt. Das Wort “garbe” leitet sich von dem althochdeutschen “garwe” ab, was so viel wie Gesundmacher heißt. Außerdem ist sie bei Tieren und eben auch bei Schafen sehr beliebt, was ihr den Namen Schafgarbe einbrachte. Aber sie hat wie die meisten anderen Kräuter auch noch eine Reihe anderer Namen. So wurde sie früher wegen ihrer blutstillenden Wirkung auch Soldatenkraut oder Zimmermannskraut genannt. Sie wurde häufig im 2. Weltkrieg zur Heilung von Wunden eingesetzt. Und eben auch bei Handwerkern und anderen Menschen, die sich verletzt hatten.

Da ich mich bei meinen Basteleien und auch im Garten ab und an mal verletzte, dachte ich mir, dass eine Tinktur aus Schafgarbe genau das Richtige für mich wäre. Es ist mit recht wenig Aufwand verbunden und kann auch von Anfängern hergestellt werden.

Schafgarbe-Tinktur DIY

Zuerst einmal solltest du natürlich wissen, wie eine Schafgarbe aussieht. Sie ist bei Naturfreunden recht bekannt, aber auch sie kann mit anderen Pflanzen verwechselt werden. Wenn du dir nicht sicher bist, schau mit einer App oder in einem Buch nach. Ich verwende schon seit meiner Ausbildung zur Kräuterpädagogin immer das Buch „Was blüht denn da?“. Man kann anhand der Blütenfarbe die Pflanzen bestimmen oder sie natürlich gezielt im Inhaltsverzeichnis suchen. Ich verwende auch gerne eine App zur Pflanzenerkennung und das Buch, um mir sicher zu sein. Wenn man aber ein Mal weiß, wie die Schafgarbe aussieht, ist sie recht einfach zu erkennen.

Schafgarbe Tinktur Pflanzen Foto

Für die Tinktur benötigen wir die Blüten und Blätter der Schafgarbe. Die Blüten in der Farbe rosa bis weiß blühen etwa von Mai bis August auf vielen wilden Wiesen. Außerdem brauchen wir zum Ansetzen einen Alkohol mit mindestens 40 % Vol und ein Schraubglas. Der Alkohol dient dazu die wertvollen Wirkstoffe aus der Pflanze herauszulösen und für uns nutzbar zu machen. Wenn die Tinktur fertig ist, brauchen wir Teefilter zum Abseihen der Tinktur und Flaschen zum Einfüllen.

Um die Tinktur herzustellen, füllen wir zuerst die Blüten und Blätter der Schafgarbe in das Schraubglas. Nun füllen wir das Glas mit Alkohol auf, bis alle Pflanzenteile bedeckt sind. Anschließend verschließen wir das Glas und lassen die Tinktur an einem warmen Ort 4-6 Wochen ziehen. Die wertvollen Wirkstoffe der Schafgarbe lösen sich besser, wenn das Glas jeden Tag sanft geschüttelt wird. Nach den 4-6 Wochen seien wir die Tinktur ab und füllen sie in Flaschen. Zur Aufbewahrung eignet sich ein kühler, dunkler Ort.

Schafgarbe Tinktur DIY 04

Anwendung unserer Schafgarbe-Tinktur

Da sich in der Schafgarbe Gerbstoffe und Flavonoide befinden, hat unsere Tinktur eine wundheilende und entzündungshemmende Wirkung. Sie wird daher gerne bei entzündeter Haut, Krampfadern und Durchblutungsstörungen angewendet. Die Tinktur wird mit Wasser im Verhältnis 1:10 verdünnt und darin getränkte Kompressen werden auf die betroffenen Stellen gelegt.

Die Tinktur ist hilfreich bei allen Arten von oberflächlichen Blutungen, wie beispielsweise Schnittwunden. Auch bei zu starker Menstruation kann unsere Schafgarbe-Tinktur Linderung verschaffen. Dazu werden fünf bis acht Tropfen der Tinktur mit einem Glas Wasser verdünnt und dreimal täglich eingenommen.

Berühmt ist die Schafgarbe aber auch für ihre Wirkung bei Magen-Darm-Problemen, was ihr den Namen „Bauchwehkraut“ einbrachte. Durch ihre galletreibenden Wirkstoffe kann sie bei Magen- und Unterleibsschmerzen, verschiedenen Unterleibsentzündungen und Blähungen helfen. Auch hier werden fünf bis acht Tropfen der Tinktur mit Wasser verdünnt dreimal täglich eingenommen.

Vorsicht!

Auch die Schafgarbe kann wie nahezu jede Pflanze allergische Reaktionen auslösen und wird nicht von jedem gut vertragen! Solltest du Schafgarbe-Tinktur zum ersten Mal verwenden, bietet es sich an, mit ein paar wenigen verdünnten Tropfen an einer Hautstelle zu testen, ob deine Haut sie gut verträgt. Auch besteht eine (recht geringe, aber sie besteht!) Verwechslungsgefahr. Ich übernehme daher keine Haftung für eventuelle gesundheitliche Probleme. Und wie so oft gilt auch hier > Die Dosis macht das Gift! Zu viel Schafgarbe ist auch nicht gut.

Ein kostbares Stück Natur

Die Schafgarbe ist eine der Heilpflanzen, die im ersten Moment sicher eher unscheinbar wirkt, die aber sehr kostbar für uns und natürlich die gesamte Natur ist. Neben der Tinktur kann man sie noch für viele weitere Vorhaben nutzen, wie zum Beispiel einen Teeaufguss oder auch als Heilsalbe. Auch als leckere Zutat für Kräutersalz, Kräuterbutter und Brotaufstrich eignet sie sich hervorragend. Sie soll auch beruhigend wirken und bei Migräne helfen, was ich als Nächstes ausprobieren möchte.

Schön ist, dass man die Schafgarbe recht häufig finden kann und sie recht „einfach“ zu erkennen ist. Ich finde sie ist eine gute „Einsteigerpflanze“ in die Welt der Kräuter und sie begeistert mich immer wieder aufs Neue mit ihrer Vielseitigkeit.

Zauberhafte Grüße!

Schriftzug Dani

*Affiliate-Link / Mehr dazu HIER

🤞 Verpasse nicht die Neuigkeiten!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

You may also like

Leave a Comment